Freitag, 21. Dezember 2012

Apple-Cinnamon Cupcakes

Falls ihr am Wochenende Advents- oder vorweihnachtlichen Besuch bekommt und noch ein schönes Rezept sucht, dann hab ich hier eins für euch.

Diese Cupcakes hab ich das erste Mal anlässlich meines 5-jährigen Abijubiläums gebacken und im Gegensatz zu all dem anderen Kuchen, waren diese kleinen super süßen Törtchen ganz ganz schnell weg ;-)

Verziert sind die Cupcakes mit einer selbst gemachten Karamell-Soße , ihr könnt sie aber auch einfach mit Streuseln verzieren oder eine halbe Walnuss obendrauf setzen, ganz nach eurem Geschmack.



Apple-Cinnamon-Cupcakes (Rezept reicht für ca 15 Cupcakes)

  • 200g Zucker
  • 80g weiche Butter
  • 240g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tl Zimt
  • 240ml Vollmilch
  • 2 Eier
  • 2 Äpfel (am besten eine saure Sorte)
Zuerst einmal den Backofen auf 170°C vorheizen und die Muffinbleche vorbereiten.

Zucker und Butter mit dem Handrührer vermischen und vorsichtig die restlichen trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Salz und Zimt) unterrühren bis eine sandige Masse entstanden ist.

Milch abmessen und zusammen mit den beiden Eiern verquirlen.
Die Eier-milch nun nach und nach in den Teig geben und verrühren bis eine homogene Masse entstanden ist.

Die geschälten Äpfel nun in kleinen Stücke schneiden und vorsichtig unter den Teig heben.

Teig in die Muffinförmchen füllen (ca 3/4 voll) und für ca. 18min auf der mittleren Schiene backen (wie immer Garprobe mit einem Holzstäbchen, alternativ sind übrigens auch Spaghetti geeignet, haben wir in meiner WG schon des öfteren getestet ;-) ).


Nun die Muffins auf einem Rost vollständig abkühlen lassen....damit es in dieser Zeit nicht zu langweilig wird, kann jetzt schon einmal das Frosting vorbereitet werden.



Classic Creamcheese-Frosting

  • 500g Puderzucker
  • 80g weiche Butter
  • 250g Doppelrahmfrischkäse
Puderzucker und Butter mit dem Handrührer bei niedriger Geschwindigkeit vermengen (das kann ruhig mal bis zu 8min dauern). Zum Schluss den Frischkäse dazugeben und alles bei hoher Geschwindigkeit zu einer fluffigen Masse verrühren.
Der Trick ist, so lange zu rühren, bis man den Zucker auf der Zunge nicht mehr spürt!

Ich habe das Frosting mit einem Spritzbeutel auf den Muffins verteilt, ihr könnt es aber auch einfach mit einem Messer darauf verteilen.



Selbstgemachte Karamell-Soße (für 1 Marmeladenglas)

  • 1 Cup Zucker (1 Cup bedeutet keine kleine Teetasse sondern ein mittelgroßer Becher)
  • 6 El Butter
  • 1/2 Cup Sahne
Karamell-Soße selber machen hörte sich für mich an wie eine große Matscherei mit viel Anbrennen und Töpfen, die kein Mensch mehr sauber bekommt...naja und so in etwa war es dann auch ;-) aber alles halb so schlimm und im Nachhinein dann doch ganz easy! Die Pfanne geht übrigens auch wieder sauber, auch wenns erst nich danach aussieht (Tipp: unter ganz heißem Wasser spülen!)
Und was ihr unbedingt braucht, um stressfrei eure eigene Karamell-Soße herzustellen: Geduld!!!

Zuerst den Zucker in einer tiefen Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen. Wenn er anfängt zu schmelzen, fangt ihr an mit einem Schneebesen zu rühren und zwar so lange bis er anfängt zu köcheln. Nun heißt es kurz warten, bis der Zucker leicht bernsteinfarben ist. Als nächstes dann vorsichtig die Butter unterrühren bis sie geschmolzen ist.
Die Pfanne kann jetzt von der Platte genommen werden.

Langsam und vorsichtig die Sahne unterrühren bis eine homogene Masse entstanden ist.
Die Soße zunächst noch ein Paar Minuten in der Pfanne abkühlen und dann in ein Marmeladenglas füllen und auf Raumtemperatur erkalten lassen.

Bis zu ihrem großen Einsatz kann die Soße dann im Kühlschrank aufbewahrt werden. Falls sie euch dann zu fest ist, um sie auf den Cupcakes zu verteilen, einfach kurz im heißen Wasserbad erwärmen.


Ich wünsche euch ein schönes 
4. Adventswochenende 

Eure Julia

Kommentare:

  1. Ich werde das Rezept heute evtl machen :) Mal schauen ob das was wird ;)

    AntwortenLöschen